Aktuelle Termine 2019



Martin Turner »Polychrom«

01.12.2019 - 12.01.2020



Bild "Veranstaltungen:29-11-2019.jpg"Vernissage:
Freitag, 29.11.2019, 19:00 Uhr
Einführung in die Arbeiten von Martin Turner:
Sabine Strikol

Musikalische Begleitung:
Jeanine Strikol

Ausstellung:
vom 01.12.2019 - 12.01.2020
immer sonntags von 14:00 - 16:00 Uhr
Altes Rathaus, Fritz-Kessler-Platz, 68542 Heddesheim

Die Ausstellung zeigt auch Skulpturen von Klaus Friedrich Schneider und Friedel Wagener.

Der Eintritt ist frei!


Martin Turners Bilder entwickeln sich in einem aufwendigen Arbeitsprozess. Sie entstehen durch den pastosen, reliefartigen Auftrag von Farben in mehreren Farbschichten.
Durch Spachtel und Kratztechniken erwacht in den übereinanderliegenden Farbschichten ein kompositionelles Geflecht, mit einer eigenen Dynamik und starken Farbkontrasten. So entsteht ein abstraktes Bild, in dem sich auch gegenständliche Motive erkennen lassen. Zusätzlich werden alle Bilder mit einer Lasur überzogen, was die Farbintensität unterstreicht.

Das Publikum erwarten ausdrucksstarke Bilder mit einer besonderen Farbintensität, die den Betrachter zur Eigeninterpretation anregen. Es sind sowohl seine Technik der Malerei, wie auch die Inhalte seiner Kunst die den Betrachter herausfordern, die gewohnte Alltagsperspektive zu verlassen und die eigene Weltsicht zu hinterfragen

Seine Bilder unterteilt Martin Turner in die verschiedenen Entstehungszyklen und nummeriert sie. Sie erhalten keinen Titel, dies ist nicht relevant für die Betrachtung.

Die Besucher/innen dürfen sich in der Ausstellung „Polychrom“ auf einen bunten Querschnitt durch sein Schaffen freuen.
Einen kleinen Vorgeschmack auf die Ausstellung kann man sich unter www.MartinTurner.eu holen.

Bild "Veranstaltungen:29-11-2019_2.png"
Klaus Friedrich Schneider
arbeitet mit alten Hölzern, die bereits von der Natur ungewöhnlich und bizarr geformt wurden. Auch Holzplatten gehören zu seinen bevorzugten Materialien, aus denen bei der Bearbeitung plastische Formen entstehen. Die Struktur des verwendeten Materials wird bei der Weiterbearbeitung betont oder verfremdet.  


Bild "Veranstaltungen:29-11-2019_3.png"
Friedel Wagener
lebt und arbeitet in Heddesheim. Seit 2012 gestaltet er abstrakte Skulpturen in Holz, Speckstein, Alabaster und Marmor. Ziel ist immer, formschöne Skulpturen zu schaffen.