Willkommen beim Kunstverein Heddesheim


Liebe Besucher unserer Homepage,
liebe Kunstinteressierte,


durch die aktuelle Corona-Krise können wir unsere Ausstellungsräume im Alten Rathaus leider nicht nutzen. Auch Kunst am See mussten wir absagen. Um das derzeitige Kunstvakuum durch die Corona-Pandemie etwas abzufedern und Ihnen weiterhin Kunst und Künstler präsentieren zu können, müssen wir neue Wege gehen:

Online-Vernissage

Wir haben wir eine Online-Vernissage ins Leben gerufen, mit der wir unseren kreativen Mitgliedern die Möglichkeit geben, ihre Arbeiten auf unserer Homepage zu präsentieren.



Wenn Kunst fehlt  –  19. Online-Vernissage


Bernd Gerstner:
Bilder aus Erde & Wachsobjekte



Bild "Wenn Kunst fehlt Künstler Einzeldateien:Bernd-Gerstner.jpg"

Bernd Gerstner
In der Sackpfeif 15
68542 Heddesheim

Telefon: 06203 43711
Web: www.gerstner-kunst.de
E-Mail: bernd@gerstner-kunst.de
» Wenn das Bild den Maler nicht mehr braucht,
beginnt die Aufgabe des Betrachters «

1957 in Heddesheim geboren, beschäftigt sich Bernd Gerstner seit den 70er Jahren mit Malerei, Graphik und Collagetechniken. Es entstehen überwiegend Arbeiten in Öl und Mischtechnik.

Die Lust am Experimentieren und die Beobachtung der Natur führten zu den ersten Bildern mit Erde, Ackerboden und Sand, bis dann ab 1999 ausschließlich Arbeiten aus diesen Materialien entstehen. Die verwendeten Materialien sind immer ein elementarer Bestandteil des Werks, durch die eine außergewöhnliche Bildwirkung entsteht. In den Bildern werden zunächst Szenen aus dem alltäglichen Leben, Stadtansichten, oder Abstraktionen dargestellt.

Ab 2008 entstehen mit der Serie "Verletzte Seelen" Bilder zu den Kriegen des zwanzigsten Jahrhunderts, dem Holocaust und dem Nationalsozialismus.

In dieser Zeit werden auch die ersten Objekte aus Wachs, Holz und Blei gestaltet. Diese sind auch Namensgeber dieser Serie. Das Projekt "Verletzte Seelen" weist auf die Verletzungen hin, die Menschen anderen Menschen, der Natur, ihrer Kultur und den folgenden Generationen zufügen. Dazu zählen insbesondere auch die seelischen Verletzungen.

Mit der Bearbeitung von Goethes Faust wird ab 2011 das künstlerische Schaffen erweitert. Es entstehen Arbeiten zum Werk von Johann Wolfgang von Goethe. In diese Bilder werden Texte und Zitate aus Faust eingearbeitet. In der Weiterentwicklung dieser Arbeiten entstehen neuen Objekte, in denen Wachs eine immer größere Bedeutung einnimmt.

In den hier präsentierten sechs Arbeiten wird die gesamte Bandbreite seines künstlerischen Schaffens gezeigt.











Bild "Wenn Kunst fehlt Künstler Einzeldateien:Bernd-Gerstner-Verletzte_Erde.jpg"


Das skurril hintergründige Objekt "BARTOD" weißt auf unsere datenüberfüllte Zeit mit all ihren Ausprägungen der Überwachung, Steuerung und Kontrolle bis zum Tod hin.









Durch die Beschäftigung mit Goethes Faust seit 2011 entstanden Bilder aus Erde mit Zitaten und Texten. Dabei werden die Worte Goethes zum unmittelbaren Gestaltungselement. Dies wird in dem Bild "... das also war" deutlich.






Bild "Kunstverein:ausstellungsraeume.jpg"Unsere Ausstellungsräume befinden sich im Alten Rathaus Heddesheim, Unterdorfstraße/Fritz-Kessler-Platz, das bereits 1719 errichtet wurde.

Im oberen Stockwerk finden unsere Ausstellungen und Veranstaltungen statt. Das schöne alte Fachwerk in den Ausstellungsräumen ist sichtbar und stellt eine besondere Herausforderung für die ausstellenden Künstlerinnen und Künstler dar.

Sowohl moderne Kunst als auch Installationen kommen hier eindringlich zur Geltung. Man muss es auf sich wirken lassen, um die besondere Atmosphäre zu empfinden.

Der Kunstverein Heddesheim ist noch ein recht junger Verein (Gründungsjahr 2006) mit unverbrauchten engagierten Ehrenamtlichen. Mit vier Ausstellungen im Jahr bieten wir ein umfangreiches Angebot mit Führungen und Künstlergesprächen. Damit wollen wir Neugier wecken und Zugangswege in die Kunst anbieten. Wir bieten auch  jungen, noch nicht etablierten Künstlerinnen und Künstlern ein Sprungbrett.

Ein weiteres Anliegen des Kunstvereins Heddesheim besteht darin, über das zweimal jährlich stattfindende Kunstfrühstück Wissen zu vermitteln und in einen kritischen Dialog über Kunst und Künstler einzutreten. Mit Führungen, speziell  für Kinder, bieten wir den Jüngsten einen Einstieg in die Kunst an, um ihnen Unbekanntes, Neues, Aufregendes, zugänglich zu machen. Bei Schulprojekten und im Sommerferienprogramm engagieren wir uns gerne.

Mit Lesungen und verschiedenen Aufführungen der Literaturgruppe des Kunstvereins gelingt es, dass sich das Publikum zu einem kritischen Dialog zu Fragen der Kultur öffnet. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Reisen. Für diese Unternehmungen ist die Gruppe KUNSTerFAHREN engagiert tätig.

Unser Interesse besteht auch an Kooperation mit anderen kunstvermittelnden Institutionen und pflegen auch weiterhin den Kontakt mit den Künstlerinnen und Künstlern, die bereits bei uns ausgestellt haben. Der Kunstverein Heddesheim wird auch weiterhin nicht nur Bewährtes, sondern auch Überraschendes und Sperriges zeigen. Auch in den nächsten Jahren werden wir ein unkonventionelles und zeitgemäßes Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm präsentieren.


Sind Sie neugierig geworden?

Dann freuen wir uns, wenn wir Sie auf einer unserer nächsten Vernissagen begrüßen dürfen.

Sollten Sie Interesse daran haben, unsere Vereinsarbeit und damit das kulturelle Leben in unserer Region zu unterstützen, laden wir Sie herzlich ein, Mitglied im Kunstverein Heddesheim zu werden. Kontaktieren Sie uns oder laden Sie sich die Beitrittserklärung als PDF herunter und senden Sie sie ausgefüllt an uns zurück.